Logo Akademie

Redaktion der Gastbeiträge

Ralf Thomas Müller, Foto: S. Steinmayer

Ralf Thomas Müller
Freier Journalist und Theologe
Tel.: +49 (0) 151 54 80 25 26
Mail an Ralf Thomas Müller
Twitter: @rathomueller

> Weitere Informationen zur Person

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Arbeit und Wirtschaft.

> weitere Informationen

Ihre Empfehlung

Sie möchten auf eine Veranstaltung zu den Themen „Arbeit“ oder „Wirtschaft“ aufmerksam machen?

Bitte hier eintragen

Newsletter

Hier können Sie zukünftig einen Newsletter zum Themenschwerpunkt „Kirche, Arbeit, Wirtschaft“ abonnieren, der sie über Veranstaltungstermine, Debatten und Veröffentlichungen informiert.

Kirche - Arbeit - Wirtschaft

Gastbeiträge

Artikelbild

Wie lassen sich Arbeit und Familie vereinbaren?

Mit der Frage, wie sich Arbeit und Familie heute vereinbaren lassen, beschäftigt sich der Leitartikel von Dr. Brigitte Bertelmann. Sie beschreibt die Familie als eine Institution, die sich immer verändert hat und aktuell durch den technischen und wirtschaftlichen Wandel neu herausgefordert ist. Partnerschaftliche Familien sieht sie als öffentliches Gut.


mehr

Artikelbild

Können wir mit Arbeit 4.0 wieder zu uns selber finden?

„Wir sollten darüber nachdenken, was wir Menschen Sinnvolles tun möchten, ohne mit einer Maschine zu konkurrieren“, betont Stefan Fritz. Der Aachener Unternehmer und Experte für faire digitale Plattformen fragt in seinem Beitrag mit Blick auf die Zukunftsaussichten nach dem Sinn von Arbeit und Leben und dem notwendigen gesellschaftlichen Wandel:


mehr

Artikelbild

Karl Marx und die protestantische Arbeitsethik

„Das Arbeitsverständnis von Karl Marx ist für die evangelische Sozialethik bis heute inspirierend und herausfordernd, es gibt bedeutende Gemeinsamkeiten wie beträchtliche Differenzen“, erklärt Professor Dr. Traugott Jähnichen. Der evangelische Wirtschafts- und Sozialethiker erläutert in einem Beitrag für das Portal kirche-und-arbeitswelt.de seine Sicht auf die beiden Arbeitsbegriffe:


mehr

Artikelbild

Immer länger arbeiten?

Eine Verschärfung der sozialen Polarisierung befürchtet Professor Dr. Gerhard Bäcker von der Universität Duisburg-Essen bei pauschaler Anhebung der Regelaltersgrenze im Berufsleben. Gastautor Bäcker verweist darauf, dass nicht alle Älteren die positive Entwicklung der Lebenserwartung im gleichen Maße mitmachen. Für viele Arbeitsplätze sieht er zudem eine begrenzte Tätigkeitsdauer.


mehr
Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

29.07.2019



© 2019, „Kirche-Arbeit-Wirtschaft“ - Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung